28. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Bienvenue à Genève

(Bild: genevemarathon.ch)
Vom Genève Marathon sind bei CityRunning in den letzten Wochen und Monaten besonders viele Newsletter eingetroffen – und bei jedem schwappte die Begeisterung der Organisatoren für ihren Anlass rüber. Dazu passt, dass der Genève Marathon mit insgesamt acht Läufen ein Treffpunkt für alle ist. Für die 11. Austragung vom 2./3. Mai 2015 kann man sich bis morgen Mittwoch anmelden.

Genève Marathon

27. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Vor der Haustüre

(Bild: CityRunning)
Nach acht spannenden Jahren im Stadtkreis 4 ist das CityRunning Home Office in den Stadtkreis 10 umgezogen – mit den Limmatauen Werdhölzli als Laufparadies und Begegnungsort vor der Haustüre.

24. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Hello again

Zügeln ist eine Art Ausnahmezustand, während dem auf einem eigenen Planeten lebt. Die CityRunning Redaktion ist im neuen Zuhause angekommen und pendelt noch ein bisschen zwischen dem Stadtkreis 4 als altem Umfeld und dem Kreis 10 als neue Umgebung. Ab dem 27. April schalten wir für Dich wieder täglich neue Runningbeiträge auf.

23. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Ich bin dann mal weg

…aber wahrscheinlich nicht lange. Heute ist Zügeltag bei der CityRunning Redaktion. Sobald wir am neuen Ort eingerichtet sind, schalten wir für Dich neue Beiträge aus der grossen, weiten Runningwelt auf. Wir freuen uns schon darauf.

22. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Feriengrüsse

(Bild: zvg) (Bild: zvg)
Die CityRunning Redaktion versinkt in Zügelschachteln. Da freuen wir uns besonders über kurzzeitige Ablenkung durch Ferienfotos von CityRunning Friends – von Fränzi Ettlin aus Tossa de Mar und von Martina Wunsch und Elmar Wagner aus dem Radtraining auf Mallorca.

21. April 2015
von Redaktion
Keine Kommentare

Notizen vom Zürich Marathon Streckenrand

(Bild: Zürich Marathon)
Beim Tiefenbrunnen macht ein Reisebüro-Chef Sprintintervalle, um seine laufenden Kunden mit Getränken und Durchhalteparolen zu unterstützen. Die Australierin Mary Fardell gibt mit einem On-Trainingsschuh an den Füssen alles und wird Dritte, knapp hinter Nicola Spirig, die einen ultraleichten On-Wettkampfschuh trägt und eigentlich für einen Ironman trainiert. Der als “schnellster Volksläufer der Welt” angekündigte Japaner Yuki Kawauchi kann 6 km vor dem Ziel eine Tempoverschärfung der Spitzengruppe nicht mitmachen und kämpft sich später mit leidenschaftlichem Einsatz bis auf den zweiten Platz zurück.

PS. Mit diesen Notizen schliessen wir unsere Beiträge zum Zürich Marathon 2015 ab  – vielen Dank für das grosse Interesse an diesem Redaktionsspecial!